Die braut und ihr Krisenbier aus der Flasche

Mit großer Begeisterung nehmen wir die neue Nachricht unserer Beteiligung Die braut – Dorfbrauerei Stegelitz GmbH entgegen. Ein wunderbares Beispiel dafür, dass Not erfinderisch macht.

Sowohl die sich im Aufbau befindende Dorfbrauerei als auch die dazugehörige Gaststätte „Zur Haltestelle Eberswalde“ sind von den aktuellen Betriebsschließungen betroffen, was zu erheblichen Einbußen führt. Doch Sarah Raimann und ihr Partner Johannes Petraschek sind Macher. Innerhalb nur einer Woche (!) ist es ihnen gelungen, eine Ausnahmegenehmigung für drei Sonderabfüllungen in 0,5l-Flaschen zu organisieren und diese verkaufsfertig zu machen.

Die zügige Zusammenarbeit mit dem Flaschengroßhändler Systempack, dem Gastroausstatter Brennecke in Wriezen und Hellmann in Bayern sowie den Ämtern für Lebensmittelüberwachung im Barnim und in der Uckermark machte dies möglich.
 
Die Sonderabfüllungen in der 0,5l-Flasche von Indyfresse Pils, Mandy Ale und Mörk`sch - das märkische Ale sind zum Solidaritätspreis von 2,42 EUR plus 8 ct Pfand pro Flasche erhältlich.

Und hier kann man das Bier kaufen:


Das Paar betont, man solle am besten eine Tasche oder Kiste mitbringen, da Einzelflaschen verkauft werden. Auch sei die kontaktlose Abholung mit voriger Überweisung möglich. Bei Sammelbestellungen liefert Die braut auch in die Uckermark.

Zusätzlich wird darauf hingewiesen, dass weiterhin Fassware in Fässern von je 10 bis 50 Litern erhältlich ist, diese können auch von Privatkunden erstanden werden, die Preise hierzu starten bei 3 Euro pro Liter.

Hier der Link zur Website, auf der Sie alle Kontaktinformationen und weitere News finden: http://dorfbrauerei-stegelitz.de/

Wir freuen uns sehr über diese positive Nachricht und sind uns sicher, dass die Aktion viele Unterstützer*innen finden wird.

Prost! Und weiter so!