Havelmi*** produziert ihre "Dankeschöns" für die Unterstützerinnen der ersten Stunde

Am vergangenen Sonntag waren wir bei der Produktion des veganen Pflanzendrinks Havelmi*** in der MostManufaktur Havelland in Ketzür dabei. In effizienter Teamarbeit wurde die leckere Havelmi*** produziert, in Mehrweg-Pfandflaschen abgefüllt und an die Unterstützer der Startnext-Crowdfunding-Kampagne verteilt, die die Genossenschaft im Februar dieses Jahres erfolgreich abgeschlossen hat.

Die "Dankeschöns" - wie sie auch genannt werden - wurden anschließend in Berlin und Brandenburg an die Crowdfunderinnen ausgeliefert. Und die können sich auf etwas freuen, denn wie wir selbst "tasten" durften, ist auch diese Charge gewohnt ausgewogen und rund im Geschmack geworden.

Gründer und Vorstandsvorsitzender der Genossenschaft Havelmi*** Paavo Günther war am Sonntag schon früh auf den Beinen, um die gut 1000 Liter-Flaschen des veganen Bio-Haferdrinks an einem Tag zu produzieren, abzufüllen und zu etikettieren. Trotz tatkräftiger Unterstützung von Genossenschaftsmitglied Steffen hat es allerdings dann doch etwas länger gedauert, bis die letzte Flasche versandfertig war, nämlich bis in die frühen Morgenstunden des nächsten Tages. Puh, in der Havelmi*** steckt eben richtig viel Arbeit. 

Vereinfacht dargestellt, wird der regionale Bio-Hafer in Wasser eingeweicht und nach einer kurzen Fermentationsphase gefiltert. Anschließend wird der vegane Bio-Drink in 1-Liter-Flaschen abgefüllt, diese werden mit weichmacherfreien Blue-Seal-Deckeln verschlossen und im letzten Schritt wird die braune Mehrweg-Pfandflasche etikettiert. 

Der entstandende Trester wird vorüberwiegend an Tiere verfüttert, doch arbeitet Havelmi*** bereits an hauseigenen Rezepten, da sich Trester wunderbar zur Herstellung von gesunden und schmackhaften Backwaren eignet. So bietet auch die Schmalzmann Delicatesserie im Prenzlauer Berg ab August allerlei Schmackhaftes mit dem Havelmi-Trester an. Ein weiterer Verarbeiter des Havelmi***-Pflanzendrinks ist übrigens die Gimme Gelato-Eisdiele in Charlottenburg, die bereits wunderbare Eissorten mit den regionalen Direktsäften der MostManufaktur Havelland im Angebot hat. 

Zurück zur Produktion: Es hat uns viel Freude bereitet, den Jungs bei der Arbeit zuzusehen und über die Herstellung der Havelmi*** zu lernen. Neben dem ganzen technischen Know-How wird bei der Produktion auch einiges an Muskelkraft abverlangt - schon alleine der Bio-Hafer kommt in ziemlich schweren Säcken daher. 

Es ist schön zu sehen, wie sich Havelmi*** entwickelt, wie gewissenhaft und ordentlich und mit viel Freude an der Sache gearbeitet wird und wie begeistert die Kunden vom Geschmack des veganen Pflanzendrinks sind. 

Die Havelmi*** avanciert zu einem wahren Hit in der Haferdrinkszene. Danke, dass wir bei der Produktion dabei sein durften und: weiter so!