Die Agrar- und Ernährungswende selber machen! Stärken Sie mit uns (junge) Betriebe in der Region Berlin-Brandenburg.

 

Die Regionalwert AG investiert mithilfe von Bürgeraktien in regionale Betriebe entlang der gesamten Lebensmittelwertschöpfungskette – also in Bauernhöfe, Lebensmittelhandwerk, Handel und Gastronomie. Darüber entsteht ein von Bürger*innen getragener Regionalverbund für ökologische und sozial nachhaltig produzierte Lebensmittel. Das Ergebnis: Wertschöpfung, Arbeitsplätze, Betriebe und gute Lebensmittel bleiben in der Region und mehr Land wird ökologisch bewirtschaftet.

Die Regionalwert-Idee stammt aus der Region Freiburg. Die dortige AG wurde 2006 von Christian Hiß gegründet. Weitere Regionalwert AGs gibt es in der Isar-Inn Region, in Hamburg und im Rheinland. In Berlin-Brandenburg entsteht nun die erste Regionalwert AG im Osten von Deutschland

Junge Betriebe stärken!

Biologisch und regional erzeugte Lebensmittel boomen in Berlin seit Jahren. Die Anzahl an Bioläden steigt, im Lebensmittelhandwerk hat sich eine lebendige Start-Up Szene entwickelt. Allerdings kann die steigende Nachfrage nach regionalen und ökologischen Lebensmitteln aus dem Berliner Umland schon lange nicht mehr gedeckt werden. Vor allem Neueinsteiger haben es schwer, an Land und Kapital zu kommen, um den eigenen Betrieb aufzubauen oder weiterzuentwickeln. Gleichzeitig ist die Hofnachfolge bei vielen Betrieben nicht gesichert.

Die Regionalwert AG Berlin-Brandenburg will insbesondere junge Betriebe in Landwirtschaft und Verarbeitung darin unterstützen, sich eine solide wirtschaftliche Grundlage zu verschaffen. Sie kann ihnen Investitionskapital, Know-how und eine kooperative Struktur bieten.

Damit kann das Angebot für gute regionale Lebensmittel dauerhaft gesteigert und die Ernährungswende vorangebracht werden.

Wir gründen!

Nach einer knapp zweijährigen Vorbereitungszeit steht die Regionalwert AG Berlin-Brandenburg nun kurz vor der Realisierung. Gemeinsam mit dem Vorstand und Aufsichtsrat der Apfeltraum AG ist die Idee geboren worden, diese in die Regionalwert AG Berlin-Brandenburg zu überführen. Wir können dadurch auf eine bereits vorhandene Struktur aufbauen, Erfahrungen im Umgang mit einer AG nutzen und werden im Vergleich zu einer Neugründung Zeit und auch Geld sparen.

Am 29.06.2018 werden wir auf der Hauptversammlung der Apfeltraum AG den Namen und die Satzung hin zur Regionalwert AG Berlin-Brandenburg ändern. Dort wird dann auch der Aufsichtsrat (neu) gewählt und von dem wiederum der Vorstand ernannt. Später im Jahr erfolgt dann die erste öffentliche Aktienausgabe.

 

Seien Sie dabei!

Für den Start der Regionalwert AG Berlin-Brandenburg brauchen wir:

Betriebe

Sie sind Landwirtin und/oder Verarbeiter, produzieren regionale, ökologische und qualitativ hochwertige Produkte und wollen mit Ihrem Betrieb den nächsten Schritt tun? Sie kommen aber nicht an genügend Kapital und wünschen sich zudem kooperativere Strukturen? Dann melden Sie sich bei uns und werden „Partnerbetrieb“.

Unterstützer*innen

Sie finden die Regionalwert-Idee richtungsweisend, haben Kontakte, Ideen und würden gerne dazu beitragen, dass der Start der AG in Berlin-Brandenburg gelingt. Wir freuen uns auf Sie, kontaktieren Sie uns.

Gründungsaktionäre

Sie verfügen über Kapital und wollen es für eine enkeltaugliche Landwirtschaft anlegen? Sie wissen bisher aber nicht wo und können sich vorstellen, mit Ihrem Geld die Regionalwert AG Berlin-Brandenburg mit aufzubauen. Dann kommen Sie mit uns ins Gespräch.

Aktionäre

Sie wollen in Berliner und Brandenburger Betriebe investieren, die für eine enkeltaugliche Landwirtschaft stehen? Sie wollen aber erst noch abwarten, bis die AG gegründet ist und über den Fortschritt informiert werden? Dann hinterlegen Sie hier Ihre Kontaktdaten.

Landwirtschaftliche Berater*innen

Sie arbeiten als landwirtschaftliche/r Berater*in und suchen nach einer neuen Herausforderung? Sie wollen aber nicht in konventionellen Strukturen arbeiten, sondern sich mit Ihrer Beratung für eine neue Idee von Landwirtschaft und Ernährung einsetzen? Dann sind Sie bei uns richtig, kontaktieren Sie uns.

Ansprechpartner und Kontakt

Timo Kaphengst (Dipl. Landschaftsökologe): Ich bin selbständiger Berater für soziale Innovationen, Sprecher des Ernährungsrates von Berlin und war von 2014 bis 2016 im Finanzvorstand der Uferwerk Genossenschaft. Zuvor arbeitete ich 10 Jahre in der Nachhaltigkeitsforschung und Politikberatung am Ecologic Institut in Berlin.

„Mit der Regionalwert AG lassen sich viele Aktivitäten vorantreiben, die ich für die Agrar- und Ernährungswende für unabdingbar halte: Neben der finanziellen Unterstützung für ökologisch und sozial arbeitende Betriebe ist dies vor allem die Kommunikation darüber, was für eine Landwirtschaft wir wollen und wie diese aktuell und in Zukunft realisiert werden kann. Außerdem geht es darum, über lebendige Kooperationen dem allgemeinen „Wachsen oder Weichen“ konkrete Alternativen entgegenzusetzen.“

Kontakt
E-Mail: kaphengst{at}regionalwert-berlin.de
Tel: 0177-36 99 409

Der Initiator*innen-Kreis

„Ich finde eine Regionalwert AG für Berlin-Brandenburg wichtig, weil die Verbindung von Großstadt und Land(wirtschaft) noch enger und spürbarer werden muss. Die bestehenden Regionalwert AGs zeigen, wie fruchtbar das Netzwerk von ökologisch wirtschaftenden Betrieben in einer Region mit den Verbraucher/Innen vor Ort ist.“

Katharina Reuter

Geschäftsführerin von UnternehmensGrün e.V.

„Ich finde eine Regionalwert AG für Berlin-Brandenburg wichtig, weil es viele junge ExistenzgründerInnen braucht, um den großen Bedarf für regionale Biolebensmittel im Ballungsraum Berlin decken zu können. Sie brauchen unkompliziert finanzielle Unterstützung und eine starke Gemeinschaft in der Vermarktung und Verarbeitung.“

Jochen Fritz

Leiter der Kampagne Meine Landwirtschaft und Biohof Werder

„Ich finde eine Regionalwert AG für Berlin-Brandenburg wichtig, weil sie es ermöglicht, dass Bürgerinnen und Bürger ihre Ernährung mit umweltfreundlichen und gesunden Nahrungsmitteln selber in die Hand nehmen.“

Martina Schäfer

Wissenschaftliche Geschäftsführerin des Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin

„Ich finde eine Regionalwert AG für Berlin-Brandenburg wichtig, weil der Ausbau der regionalen Wertschöpfung einen großen Einfluss auf die ländliche Entwicklung hat.“

Jiro Nitsch

Gründer Next Organic und Markthalle Neun Produzentenplattform

„Ich finde eine Regionalwert AG für Berlin-Brandenburg wichtig, weil die naturnahe und dezentrale Versorgung mit Nahrungsmitteln eine Selbstverständlichkeit sein sollte, bei der economies of scale und andere scheinbare Kostenersparnisse zum Wohle aller hinten an stehen müssen.“

http://www.regionalwert-berlin.de/wp-content/uploads/2017/07/autogramm_gottschling.png

„Ich finde eine Regionalwert AG für Brandenburg-Berlin wichtig, weil sie Möglichkeitsräume für Junges Gemüse, Gründer*innen sowie im Wandel befindende Betriebe auf dem Weg zu einem zukunftsfähigen Ernährungssystem schaffen kann.“

Henrike Rieken

Hochschule Eberswalde und Ernährungsrat Berlin

„Ich finde eine Regionalwert AG Berlin-Brandenburg wichtig, weil sie für den Aufbruch steht, Agrarwende und Ernährungswende mit den Bürgern in Mark und Metropole gemeinsam anzupacken und modellhaft zu entwickeln.“

Michael Wimmer

Geschäftsführer der Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau und Sprecher des Aktionsbündnisses Agrarwende Berlin-Brandenburg