Richtfest auf dem Hof Apfeltraum

Die Pläne sind schon über 12 Jahr alt und die Baugenehmigung läuft noch bis Ende Juni 2020 – die zweite Hälfte des Regionalwert-Feldstein-Gebäudes auf dem Hof Apfeltraum soll zu einer Lebensmittel-Werkstatt und einer Betriebswohnung umgebaut werden.

Es gab schon mehrere Anläufe, dies zu verwirklichen. Doch als sich über Weihnachten der Imker Jasper Heilmann und seine Frau mit dem Vorschlag bei uns meldeten, mit ihrer Demeter-Imkerei in das Gebäude einziehen zu wollen, packten wir die Chance beim Schopfe und starteten das Unterfangen, in nur einem halben Jahr den Bau fertigzustellen. 

Und der Plan scheint aufzugehen: Unsere Bauhelfer aus Rumänien und ihr Polier haben den Abriss und die Maurerarbeit in Windeseile erledigt. Die Zimmerei Hugues Cauvin hat wirklich Unglaubliches geschafft, und so konnten wir am 28. Mai Richtfest feiern.

Mit dem Haus in Holzständerbauweise und Holzdämmung ist ein ökologisches Schmuckstück auf der alten Feldsteinmauer entstanden. Hier können Hanna und Jasper ihren Traum vom Wohnen und Arbeiten an einem Ort verwirklichen. Jetzt laufen alle Innenausbauarbeiten Hand in Hand, so dass wir den Termin der Bauabnahme noch schaffen werden.  All das wäre ohne die Unterstützung von Boris und Stefan vom Hof, unserem Architekten Michael Bendin und natürlich der Regionalwert-Aktionär*innen nicht möglich gewesen. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an alle Beteiligten!

Wir freuen uns darauf, wenn die Imkerei Heilmann nach der Saison dort einzieht und wieder ein neues ökologisches Unternehmen seinen Platz auf dem Hof Apfeltraum findet. Und wir hoffen, dass wir das Ganze dann auch mit einem großen Einweihungsfest begehen können.